Sarstedt, 07.04.2018, von Philip Ziemek

Großübung in Sarstedt

Feuerwehr, Rettungsdienst und THW üben gemeinsam in Sarstedt

Unsere Kameraden aus Braunschweig sorgen an der leer stehenden Schule für die richtige Stimmung.

Auch wir waren bei der Großübung in Sarstedt am vergangenen Samstag im Einsatz.
Das Übungsszenario sah eine Kollision zweier Flugzeuge über Sarstedt vor, in deren Folge Schäden durch Trümmerteile entstanden.

Rüdiger Schulz (Stadtbrandmeister Sarstedt) und Christian Rathke (Ortsbeauftragter THW Sarstedt) hatten die Übung geplant und vorbereitet.

Das THW verschiedene Aufgaben - sowohl als Teilnehmer wie auch als Begleiter der Übung.

An der Großübung waren ca. 400 Einsatzkräfte und etwa 70 Verletztendarsteller beteiligt.

Die Organisatoren hatten sich mehrere Einsatzszenarien einfallen lassen, um den verschiedenen Hilfsorganisationen die jeweils passenden Aufgaben zu stellen.

Für unsere Kräfte drehte sich alles um eingestürzte Gebäude und die Rettung von vermissten Personen - aus hohen genauso wie aus tiefen und unzugänglichen Orten.

 

 


  • Unsere Kameraden aus Braunschweig sorgen an der leer stehenden Schule für die richtige Stimmung.

  • Auch das kann die Fachgruppe Sprengen des THW: per Fernzündung geht der Stromverteiler in Flammen auf; zur Eigensicherung muss der Feuerwehrtrupp vor Betreten des Gebäudes erst den Strom abschalten lassen.

  • Perfekte Zusammenarbeit: Atemschutzgeräteträger unseres Ortsverbandes unterstützen die FeuerwehrkameradInnen bei der Suche nach Verletzten.

  • Gemeinsame Einsatzplanung: eine organisationsübergreifende Übung stärkt das Vertrauen in die Kompetenz der Partner. Hier stimmen Feuerwehr das weitere Vordringen in das einsturzgefährdete Gebäude ab.

  • Das THW führt zahlreiche Einheiten der Regionstelle Braunschweig in das Einsatzgebiet. Am Teinkamp kommen zwei Fachgruppen Elektroversorgung und eine Fachgruppe Wassergefahren Pumpen zusammen.

  • Markus Blaut aus unserem OV checkt die Netzersatzanlage.

  • In der Mühle Malzfeldt befreien die THW-Kräfte eingeschlossene Personen aus den Tiefen des Kellers...

  • ...und gut gesichert aus der Höhe des Silos.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: