Salzgitter, 11.04.2019

Zwei heiße Tage für unseren Baufachberater Sebastian Maspohl

In Salzgitter brannten am 08.04.2019 mehrere Gebäude. Ein Großbrand ist natürlich ein typisches Einsatzszenario der Feuerwehr - wie kommt also das THW ins Spiel?

"Um 20:26 Uhr wurde ich in meiner Funktion als Baufachberater alarmiert." erläutert Maspohl, "Die Feuerwehr benötigte eine Einschätzung der Statik der Gebäude." Baufachberater (kurz BauFB) stellt das THW Feuerwehr, Polizei und anderen Anfordern zur Verfügung, wenn es darum geht einzuschätzen, ob Einsatzkräfte gefahrlos beschädigte Gebäude betreten können.

"In Salzgitter zeigten sich an den betroffenen Gebäuden erhebliche Schäden am Holzfachwerk, außerdem begannen die mit Löschwasser vollgesogenen Lehmdecken durchzubrechen." erzählt Maspohl weiter, "Daraufhin konnte die Feuerwehr nur noch aus sicherer Entfernung löschen."

Die Löscharbeiten dauerten noch über Nacht an, gegen Mitternacht war der Einsatz die Sarstedter THW-Helfer aber vorerst beendet. Am darauffolgenden Tag forderte die Einsatzleitung erneut die Unterstützung der BauFB an. Maspohl und sein Burgdorfer Kamerad Marco Trübel untersuchten die mittlerweile gelöschten Gebäude auf ihre Standsicherheit. "Vor Allem einen Giebel mussten wir näher in Augenschein nehmen." erinnert sich Maspohl, "Zum Glück war das Tragwerk unbeschädigt geblieben und wir konnten unseren Einsatz beenden."


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: